Veranstaltungen

Eine Aufgabe von INTEZ e.V. ist es, durch künstlerische und wissenschaftliche Veranstaltungen auf die besondere Situation hochqualifizierter Zuwanderinnen und Zuwanderer in Deutschland aufmerksam zu machen und Möglichkeiten des Austausches zu bieten.

Im Mai letzten Jahres haben wir gemeinsam mit der Jungen Akademie der Wissenschaften sowie der Folkwang Universität der Künste eine Ausstellung kuratiert:

„An diesem Ort – die Ungewissheit bestimmt den Aufenthalt“
Ausstellung mit Fotografie, Malerei, Grafik, Skulptur und Video

Die Ausstellung von der kulturwissenschaftlichen Tagung “sweet home” begleitet (5./6. Mai 2017). Dabei standen unterschiedliche Definitionen und Zugänge zum Begriff “Heimat” im Zentrum der Tagung. Wissenschaftler verschiedener Disziplinen haben gemeinsam mit uns einige Aspekte der Forschung zu diesem Thema beleuchtet. Lesen Sie hier mehr dazu.


Zu den weiteren Highlights unserer Aktivitäten zählt unser Benefizkonzert, das am 08.05.2016 in der Kreuzeskirche Essen stattfand. Einen ausführlichen Bericht sowie Bilder finden Sie hier.

Am 18./19.11.2016 folgte eine Veranstaltung zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung: “Symposium: Kulturelle Aspekte der Migration im Ruhrgebiet”, gefördert von der Jungen Akademie der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Nationalen Akademie der Naturforscher Leopoldina. Am Abend des 18.11.2016 wurde mit einem öffentlichen Konzert der Thematik auch künstlerisch nachgespürt. Die Erlöse dieser Veranstaltung werden als Spende für Stipendien und integrationsfördernde Maßnahmen hochqualifizierter Zuwanderer verwendet. Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier, sowie einen Bericht des Deutschlandfunk (21.11.2016) zum Nachhören: