Blog

8 Beiträge

INTEZ-Stipendiatin erhält DAAD-Preis

Boshra Faraj hat den DAAD-Preis 2020 “für hervorragende Leistungen internationaler Studierender an den deutschen Hochschulen” erhalten. Boshra Faraj kommt aus Syrien und studiert Informatik. Sie unterstützt ehrenamtlich Hilfsorganisationen bei Übersetzungen. Im Studienjahr 2019/2020 wurde sie mit einem Deutschlandstipendium von INTEZ gefördert.

Verwaltungsgericht: Nach Abbruch des Studiums wegen Flucht BAföG-Förderung auch für ein anderes Fach

Fachrichtungswechsel werden im Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und in der dazu ergangenen Rechtsprechung restriktiv behandelt. Das ist grundsätzlich angemessen: Die Allgemeinheit soll nicht die Kosten mangelnder Zielorientierung von Studierenden tragen. Die Anwendung dieser Regeln auf Migrant*innen, die ihr Studium im Herkunftsland nicht abschließen konnten, kann jedoch unangemessen sein. Wenn sie in Deutschland […]

Corona-Notfallhilfe

Deutschland-Stipendien reichen für die Deckung des Lebensunterhalts nicht aus. Deshalb haben unsere Stipendiat*innen meistens Nebenjobs. Die sind durch Einschränkungen, die zum Schutz vor der Pandemie eingeführt wurden, häufig weggefallen. Oder sie sind entsprechend ursprünglicher Befristung ausgelaufen, und ein neuer Job ist jetzt nicht zu bekommen. Die staatlichen Hilfen in der […]

Neues Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Förderungsfähigkeit nach BAföG: Eingeschränkte Anrechnung von Auslandsabschlüssen

Das Bundesverwaltungsgericht hat in seinem Urteil vom 8. August 2019 (5 C 6/18) die bisherige Rechtsprechung zum BAföG-Anspruch von Zugewanderten mit Auslandsabschluss in verschiedenen Punkten bekräftigt und klargestellt sowie in einem Punkt eine Abkehr von der bisherigen Rechtsprechung begonnen. “Im Ausland erworbene Abschlüsse sind im Rahmen des § 7 Abs. […]

BAföG-Ratgeber jetzt auch mit Einführung auf Englisch

Unser BAföG-Ratgeber wird jetzt auch auf Englisch vorgestellt. Auch das Schaubild, das durch den Ratgeber führt, gibt es jetzt auf Englisch. Der Ratgeber selbst wird aber nicht übersetzt, weil das niemandem nützt: Widersprüche und Klagen gegen Ablehnungsbescheide der BAföG-Ämter müssen ja sowieso auf Deutsch eingereicht werden.