INTEZ bei der LABOR.A® 2019 Plattform „Arbeit der Zukunft“ 2. Oktober 2019, Berlin

Die INTEZ-Vorstandsmitglieder Mario Martinez und Matthias Knuth haben bei der diesjährigen LABOR.A der Hans-Böckler-Stiftung an einer Session “Noch einmal die Schulbank drücken? Zugewanderte in Studium, Ausbildung und beruflicher Weiterbildung” mitgewirkt.

Mario Martinez hat berichtet, wie das (leider 2018 beendete) Programm “OnTop” an der Universität Duisburg-Essen seinen inzwischen sehr erfolgreichen Berufsweg eingeleitet hat. Matthias Knuth hat in einer Kurzpräsentation aufgezeigt, dass immer mehr Menschen mit einem ausländischem Studienabschluss nach Deutschland kommen, der auf dem deutschen Arbeitsmarkt oft nicht angemessen verwertet werden kann. Der naheliegende Ausweg, noch einen deutschen Abschluss zu erwerben, wird aber dadurch erschwert, dass die Studienförderung nach dem BAföG in vielen Fällen zu Unrecht verweigert wird. Solange das so ist, wird INTEZ gebraucht, um diese finanzielle Lücke notdürftig zu schließen – vor allem aber um immer wieder auf sie hinzuweisen.